ALLES, WAS BUCH BRAUCHT
ALLES, WAS BUCH BRAUCHT
 

weitere Texte auf youtube #Lyrik Carla Schwiegk

erschienen im Zündblättchen der Edition Dreizeichen v. Else Gold

erschienen im "Maulkorb #15"

Paradiesvogel 

Der Raubvogel kreist,
windet Zeit in seine Bahn -
an den Flügelspitzen Knochen bereits.

Rücken an Rücken stehen sie,
drehen hautlos seine Kreise,
seine Bahn windet Kleid um sie -
an den Knochen Flügelspitzen, bereits.

erschienen im Zündblättchen der Edition Dreizeichen v. Else Gold

Nachtwandel

Tausend schwarze Katzen flitzen über regennasse Straßen,
blitzen mit den grellen Augen aus den dunklen Fratzen.
Große Regentropfen spritzen, wenn sie klatschend platzen,
weiche Tatzen kratzen breite Ritzen in die nasse Schicht.
In den Wogen wälzen Leiber sich von Walen und Delphinen.
Autoreifen greifen rollend auf Korallenriffen,
und die Gischt auf gelben Wellen riecht nach Fischen,
Ölsardinen. Nasse Katzen schnurr´n im Morgentau und kosten.

Gleißend quietscht in Straßenbahnenscheiben Sonne auf die Schienen.
Von der Nacht sind all die Kästen grau und rosten

und da, wo Wagen wiegen in dem Meer die jungen Frauen,

hüpfen durch die Pfützen gummistiefelnd Regenmantelkinder

- tropfen, an den Händen hinter Einkaufswände fortgezogen -

kopfdrehend sehen sie im Straßenwasser bunt den Regenbogen.